„Sicherstellung der Verfügbarkeit und nachhaltigen Verwaltung von Wasser und sanitären Einrichtungen für alle“  Nachhaltige Entwicklungsziele #6

Unsere Vision

  • Glückliche Schulkinder, die von verbesserten hygienischen Sanitäranlagen profitieren und daraufhin nicht mit lebensgefährlichen Krankheiten sowie Infektionen mit Würmern und Durchfall ständig kämpfen müssen.
  • Motivierte Schulmädchen, die nicht im Unterricht fehlen aufgrund unzureichender Sanitärversorgung.
  •  Gesünderes und menschenwürdiges Umfeld für die gesamte Entwicklung der Schüler.

Unsere Ziele

  • Zugang zu sauberem Trinkwasser und zur Sanitärversorgung ermöglichen
  • Hygienebedingungen durch Schulungen und aktive Teilnahme verbessern.
  • Umweltschonendes Abwassermanagement.
  • Pflege und Instandhaltung der Sanitäranlagen unterstürzen.
  • Praktische Missionseinsätze

Hintergrundgeschichte

DiskretSchulpause, endlich ist es soweit! Ich muss dringend auf die Toilette, der Bauch tut schon weh und die Beine sind zusammengedrückt damit nichts in die Hose kommt. Schnell zur Toilette, aber leider auch mit der Gewissheit, dass bereits schon andere vor Ort in einer Schlange stehen. Wie soll man das nur aushalten! Und dann die Erlösung. Ich bin endlich dran und schaue skeptisch in das Toilettehäuschen rein. Es wimmelt nur so von fetten Maden. Bloß keine falsche Bewegung und Luft anhalten! Der Geruch ist beißend und meine Füße haben keinen Platz ohne dass ich in die Fäkalien von anderen Mitschülern treten muss. Ich suche eine einigermaßen freie Stelle um mein Bedürfnis zu erledigen. Es gibt kein Wasser um die Hände und die Füße zu waschen und so gehe ich schnell weg von dem ganzen Schmutz und wieder zurück in den Unterricht.

Diese Alltagsituation spielt sich tagtäglich in den Schulen von Mukuyu, einer Dorfgemeinschaft der Stadt Kitale in einer ländlichen Region im westlichen Kenia, ab. Um diese miserablen Zustände in der Region nachhaltig zu verändern und den Menschen vor Ort neue Perspektiven zu ermöglichen, wurde den gemeinnützigen Verein „Hand of Progress e.V.“ gegründet.  Wir möchten den Bewohnern und den Schulkindern auf Basis christlicher Nächstenliebe, neue Perspektiven aufzeigen und ermöglichen.

Wenn Sie Hand of Progress e.V. unterstützen möchten, fördern Sie durch Ihre Spende, den Bau von Schultoiletten, Wasserbrunnen und Abwasserentsorgungsanlagen.  Ihre Unterstützung ermöglicht ein menschenwürdiges Umfeld für Schulkinder und Ihrer Kommune.

„Bring dein Kind schon in jungen Jahren auf den richtigen Weg, dann hält es sich auch im Alter daran.“
Sprueche 22;6 (HOF)